Weil's um mehr als Geld geht.
Sparen & Anlegen

Sparen in Zeiten der Unsicherheit

5 Spartipps für Ihren Alltag!

Auch dieses Jahr hat die Sparkassen-Finanzgruppe zum Weltspartag wieder ihre Verbraucher- und Finanzumfrage durchgeführt, das Vermögensbarometer. Eine wichtige Frage dabei: „Welche Auswirkungen haben die gestiegenen Lebenshaltungskosten auf Ihren Alltag?“

Große Unsicherheit
Die finanzielle Zufriedenheit der Menschen in Deutschland nimmt zum ersten Mal seit 2016 wieder ab. Das ist eine zentrale Erkenntnis des Vermögensbarometers 2022. Während sich im vergangenen Jahr noch 43 Prozent der Befragten finanziell gut oder sehr gut aufgestellt fühlten, sind es 2022 bundesweit nur noch 38 Prozent. In Schleswig-Holstein liegt dieser Wert mit 36 Prozent sogar unter dem Bundesdurchschnitt.

Fast jeder Dritte rechnet zudem damit, dass sich seine finanzielle Lage in den nächsten zwei Jahren noch verschlechtern wird. Immerhin glauben 41 Prozent der Befragten in Schleswig-Holstein, dass ihre Situation in diesem Zeitraum gleichbleiben wird, sich also weder verbessert noch verschlechtert.

Preise rauf, Konsum runter
Die Ergebnisse der Befragung zeigen eines sehr deutlich: „Auskommen mit dem Einkommen“ ist für die Mehrheit der deutschen Privathaushalte das Motto der nächsten Jahre. Dieser Druck kommt auch in der Mittelschicht verstärkt an, die bisher vergleichsweise gut über die Runden kam und nicht von staatlichen Transferleistungen abhängig war.

Die Folge: Die Menschen halten ihr Geld zusammen. Der Großteil der Befragten verzichtet im Alltag bereits auf früher übliche Ausgaben. Insbesondere bei den 14- bis 29-Jährigen gaben etwa zwei Drittel an, aufgrund der aktuellen Lage mehr zu sparen.

Die Wünsche für den Vermögensaufbau bleiben laut Vermögensbarometer weiterhin Sicherheit, Flexibilität und eine hohe Rendite. Aktien, Fonds, Sparbuch und Renten- sowie Lebensversicherungen zählen zu den favorisierten Anlagen.

Fünf Finanztipps für Ihren Alltag
Das Wichtigste ist, zu wissen: Sie können mehr tun, als jeden Euro zweimal umzudrehen. Diese fünf Tricks unterstützen Sie dabei, mit Ihrem Einkommen besser auszukommen:

1. Notbremse einbauen
Oft helfen automatische Erinnerungen wie der Kontowecker, wenn Ihr Konto leerläuft. In der App lässt sich leicht eine Warnung einstellen, wenn der Dispo in Anspruch genommen wird.

2. Ausgaben kennen
Wer die eigenen Ein- und Ausgaben nicht kennt, kann auch nicht richtig planen. Den einfachsten Weg, um handlungsfähig zu sein und planen zu können, bietet ein Haushaltsbuch wie der digitale Web-Budgetplaner oder der Finanzplaner im Online-Banking.

3. Geld sparen durch Energie sparen
Vermeiden Sie beispielsweise unnötiges Heizen mithilfe smarter Heizkörper-Thermostate, die die Raumtemperatur automatisch regulieren. Weitere Energiespartipps haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

4. Versicherungen optimieren
Insbesondere im Bereich der Versicherungen fehlt den meisten Menschen die nötige Übersicht – manche Risiken sind kaum, andere hingegen überproportional stark abgesichert. Machen Sie den Check im S-Versichungsmanager und verschaffen Sie sich Klarheit. Auch unsere Nospa- und S-Nova-Berater stehen Ihnen dabei gerne zur Seite. 

5. Staatliche Förderung nutzen
Staatliche Förderungen gleichen die aktuelle Inflation natürlich nicht aus. Angebote wie die vermögenswirksamen Leistungen können jedoch durchaus Erleichterung schaffen.

Die Nospa unterstützt Sie

Völlig unabhängig von Ihrem Einkommen lohnt es sich, einen Beratungstermin zu vereinbaren, um auch in diesen schwierigen Zeiten finanzielle Optionen und Vorsorgepotenziale aufzudecken. Lernen Sie die Spielräume Ihres persönlichen Finanz-Managements kennen:

Termin vereinbaren

Ähnliche Artikel
Mein Leben heute & morgen

Altersgerechtes Wohnen

Barrierefreier Umbau im Eigenheim

Um auch im fortgeschrittenen Alter weiter in den eigenen vier Wänden wohnen zu können, ist häufig ein Umbau notwendig. Wir zeigen Ihnen, was dafür nötig ist und welche Förderung Sie erhalten können.

Alles Wissenswerte frei Haus

MeineNospa im Newsletter

Keine News, Trends und Neuigkeiten mehr verpassen: Melden Sie sich einfach für unseren Newsletter für Privat- oder Firmenkunden an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Sicher im Alltag

5 Tipps beim Online-Shopping

So schützen Sie sich vor Fake-Shops

Wer Kleidung, Technikgeräte, Geschenke & Co. im Internet bestellt, muss aktuell ganz besonders aufpassen. Denn seit den letzten Jahren ist die Zahl unseriöser Webshops stark gestiegen. Wir zeigen Ihnen fünf Dinge, auf die Sie beim Online-Shopping immer achten sollten.