Weil's um mehr als Geld geht.
Gesellschaft

Crashkurs Erwachsenwerden

Sparen, mieten, versichern?

„Ich bin fast 18 und habe keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann ‘ne Gedichtsanalyse schreiben. In 4 Sprachen.“

So wie es die damals 17-jährigen Schülerin Naina auf Twitter verfasste, erging oder ergeht es Schülerinnen und Schülern wohl das ein ums andere mal. Der Tweet nahm 2015 regelrecht Anlauf, um Medien, Eltern, Schülern und Politik die Lücken des Bildungssystems aufzuzeigen und deutschlandweit für Aufmerksamkeit zu sorgen. Was sowohl auf Kritik, als auch auf Zustimmung stieß, sorgte bei Juri Galkin und Lorenzo Wienecke, damals selbst Schüler, vor allem für Anregung. 

Gemeinsam entwickelten die beiden in den nächsten Jahren den Zukunftstag. Als sie die erste Schule für sich gewinnen konnten und einen ersten Zukunftstag veranstaltet haben, kamen schon bald unzählige Anfragen von Schulen, Schülerinnen und Schülern aus ganz Deutschland. Das Ziel dabei? Jedem, der in der Bundesrepublik zur Schule geht, einmal während der Schullaufbahn näherzubringen, was womöglich in dem ein oder anderem Lehrplan zu kurz kommt: Die Grundlagen des Erwachsenwerdens. Und das mit der Unterstützung vieler Partner aus Politik, Wirtschaft und Bildung. 

Selber-, Möglich- oder Wissens-Macher:in?

Ob Schüler, Schulen oder Referenten, am Zukunftstag teilzunehmen ist ganz einfach. Dabei engagieren Sie sich sozial, helfen Wissenslücken zu schließen und können Aufmerksamkeit schaffen. Machen Sie mit: 

Zukunftstag

Zu Besuch im Norden

Auch das Schleswig-Holsteinische Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur unterstützt den Zukunftstag. Und so haben am 17. Mai 2022 Schülerinnen und Schüler aus den 9. und 10. Klassen der Struensee Gemeinschaftsschule Satrup einen ersten Crashkurs in die Welt des Erwachsenwerdens erlebt. Aufgeteilt in sechs Gruppen, haben Sie die Stationen Wohnen, Steuern und Finanzen, jeweils zwei Referenten (-teams) aus der regionalen Wirtschaft, durchlaufen. Im Bereich Finanzen hat unser Vermögensberater Frank Wiltschek aus der Nospa Regionaldirektion Mittelangeln die Relevanz und den Umgang mit Sparen, sowie die große Welt der Versicherungen anschaulich dargestellt. Die teilnehmenden Jugendlichen konnten jederzeit Fragen stellen und bei Unklarheiten nachhaken, auch nach den Präsentationen war Zeit für besonders Interessierte. Frank Wiltschek hat sich dann im kleinen Kreis die Zeit genommen, um alle Fragen rund um Anlagemöglichkeiten oder auch Kryptowährung und Co. zu beantworten und einzuordnen. 

  • Warum sollte man früh anfangen zu sparen?
  • Welche Sparprodukte gibt es?
  • Wann brauche ich eine Versicherung?
  • Was ist, wenn ich nicht mehr arbeiten kann?
  • ...

Weil's um mehr als Geld geht

Nach dem Crashkurs wird es irgendwann ernst. Was der Zukunftstag leistet, erweitert die Nospa dann mit ihrer Erfahrung und ihren Kompetenzen in vielen Bereichen im Beratergespräch. Bei allen Fragen, die das Erwachsenwerden mit sich bringt, helfen wir Ihnen weiter - Sparen & Anlegen, Versicherungen, Immobilien und Co. Vereinbaren Sie einfach einen Termin:

 

Termin vereinbaren

Ähnliche Artikel
Kultur

Musik, Theater, Kleinkunst

Ein Kulturhaus für Schleswig

Seit dem 17. Jahrhundert war Schleswig Theaterstandort. Seit über 10 Jahren ist die Stadt an der Schlei ohne Theatergebäude. Das soll sich jetzt ändern.

Alles Wissenswerte frei Haus

MeineNospa im Newsletter

Keine News, Trends und Neuigkeiten mehr verpassen: Melden Sie sich einfach für unseren Newsletter für Privat- oder Firmenkunden an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Mein Leben

Nah dran

Die Bundesbank kommt zu uns in den Norden

Was sind eigentlich die Aufgaben der Deutschen Bundesbank? Was ist das Eurosystem überhaupt? Und was hat das mit mir zu tun? Diese Fragen beantwortet die Bundesbank persönlich - auf ihrer Roadshow durch Deutschland.