Weil's um mehr als Geld geht.

Perspektivwechsel

Im Frühjahr 1920 stimmten Deutsche und Dänen demokratisch über den heutigen Verlauf der Grenze zwischen ihren Ländern ab. Die friedliche Einigung, deren Jubiläum im Jahr 2020 beidseits der Grenze gebührend gefeiert wird, legte den historischen Grundstein für das heutige harmonische Verhältnis beider Nachbarstaaten.

Wie kam es zu dieser Abstimmung, und welche Auswirkungen hatte das Ergebnis für Flensburg und die Region? Wie hat die neue Grenze den Alltag geprägt und sich das Zusammenleben diesseits und jenseits der Grenze verändert? Wie identitätsstiftend kann es heute sein, zu einer Minderheit zu gehören? Und schließlich: Welche Chancen und Herausforderungen, welche kulturelle Vielfalt bringt die Grenzregion mit sich?

Diesen und weiteren Fragen widmet sich die Ausstellung „Perspektivwechsel 2020“ an drei verschiedenen Standorten in Flensburg: auf dem Museumsberg, im Schifffahrtsmuseum und in der Dänischen Zentralbibliothek. Viele Personen und viele Sichtweisen kommen zu Wort und erzählen Grenzgeschichten aus 100 Jahren.

Die Nospa fördert die Ausstellung mit Mitteln aus ihren Stiftungen und hat dem Jubiläum eine zweisprachige Sonderausgabe ihres Kundenmagazins Heimspiel gewidmet. Die Ausgabe finden Sie hier zum Download: 

Heimspiel

Ähnliche Artikel

Für SG-Fans und alle, die es noch werden

Jetzt eins von drei SG-Trikots gewinnen

Ab sofort verlosen wir unter allen Newsletteranmeldungen 3x 1 Trikot der SG-Flensburg-Handewitt – selbstverständlich handsigniert.