Weil's um mehr als Geld geht.

Kinner-Mobil

Die Kinnerstuv Wees macht mobil:

Mit Hilfe des neuen Krippenwagens können jetzt immer sechs Kinder gleichzeitig auf Ausfahrt gehen.

Finanziert werden konnte die Neuanschaffung mit Hilfe der Nospa: Regionaldirektor Sebastian Hauck (rechts) hat die 1.600 Euro symbolisch an Geschäftsführer Heiko Frost (links) und Einrichtungsleiterin Britta Erichsen (Mitte) überreicht. Erichsen: „Endlich können wir mit unseren Kleinsten ‚über den Tellerrand‘ schauen. Wir haben auch noch Plätze für 3 – 6jährige frei – sowohl im Krippenwagen als auch in der Kinnerstuv. Interessierte Eltern können sich gerne an uns wenden.“

Die Mittel für den neuen Wagen stammen aus den Zweckerträgen des Los-Sparens.Hauck: „Los-Sparen verbindet den Spargedanken und das gesellschaftliche Engagement der Sparkassen. Die Reinerträge der Lotterie fließen in gemeinnützige und kulturelle Projekte in der Region.“

Los-Sparen funktioniert ganz einfach: Der Kunde kauft sich bei der Nospa ein Los für fünf Euro monatlich. Vier Euro wandern davon auf ein Konto seiner Wahl und werden am Ende des Jahres verzinst ausgezahlt. Ein Euro geht in die Lotterie. Jeden Monat haben die Lotterieteilnehmer die Chance auf bis zu 25.000 Euro, dreimal im Jahr gibt es zusätzlich Sonderauslosungen mit attraktiven Gewinnen. 

Ähnliche Artikel

Für SG-Fans und alle, die es noch werden

Jetzt eins von drei SG-Trikots gewinnen

Ab sofort verlosen wir unter allen Newsletteranmeldungen 3x 1 Trikot der SG-Flensburg-Handewitt – selbstverständlich handsigniert.