Weil's um mehr als Geld geht.
Sicher im Alltag

Der Start ins eigenständige Leben

Wie sichere ich mich richtig ab?

Studium abgeschlossen, Arbeitsvertrag in der Tasche, Umzug organisiert. Kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Vor diesem Szenario steht jeder irgendwann in seinem Leben. Wie auch vor der Frage: „Woran sollte ich unbedingt denken, wenn ich in den ‚Ernst des Lebens‘ starte?"

Im Gespräch erklärt Thorsten Körner, Geschäftsführer der S-Nova, warum die Absicherung in diesem wichtigen Lebensabschnitt gar nicht sehr umfangreich ausfallen muss, und gibt wertvolle Tipps, worauf es wirklich ankommt.

MeineNospa: Welche Absicherung macht für junge Menschen, die gerade ihre Ausbildung beenden und jetzt in den Beruf einsteigen, eigentlich Sinn?

Thorsten Körner: Die wichtigste Frage aus meiner Sicht ist immer die der Priorisierung: „Was muss gleich sein – und was kann ich in meinem Lebenszeitmodell noch etwas nach hinten schieben?“ Wenn junge Erwachsene anfangen, auf eigenen Beinen zu stehen und aus dem Elternhaus ausziehen, dann verändern sich viele Dinge, die sich auf ihr persönliches Risiko auswirken. Das ist zum Beispiel die erste eigene Wohnung – sie haben sich gerade die Möbel gekauft, einige Elektrogeräte gehören zum Inventar und ein teures Fahrrad steht häufig auch im Keller. Für all das benötige ich also schon mal eine Hausratversicherung. Der nächste Punkt: Was passiert, wenn ich anderen – unbeabsichtigt, versteht sich – einen Schaden zufüge? Hier greift die Haftpflicht, die jeder junge Mensch abschließen sollte. Zudem ist man durch den Arbeitgeber nur auf dem Arbeitsweg versichert – eine kleine Unfallversicherung deckt das Gröbere abseits dieser Pfade ab. Und obwohl gerade in Ballungszentren das Auto immer weniger eine Rolle spielt, haben doch viele im Alter über 18 Jahren in unseren ländlicheren Gebieten ein Auto. In einem solchen Fall spielt die KFZ-Versicherung eine wichtige Rolle. Viel mehr braucht es zunächst einmal nicht.

Wir können junge Leute nicht so behandeln wie Menschen, die schon seit Jahren fest im Leben stehen und entsprechend höhere Einkommen haben.“

 

Thorsten Körner
Geschäftsführer der S-Nova

Kann ich mir das mit meinem Einstiegsgehalt überhaupt leisten?

Thorsten Körner: Bei der S-Nova sagen wir immer: Wir können junge Leute nicht so behandeln wie Menschen, die schon seit Jahren fest im Leben stehen und entsprechend höhere Einkommen haben. Deshalb bieten wir hier grundsätzlich günstigere Tarife für junge Erwachsene, auch was die Prämien angeht. Sogenannte Bündelnachlässe sorgen dafür, dass sie zum Beispiel ab der dritten Sachversicherung im Paket „S-Privat-Schutz“ 10 % Ermäßigung erhalten. Ganz abgesehen davon und von der Anzahl an Versicherungen erhalten junge Menschen außerdem in jedem Fall einen Rabatt auf die Haftpflichtversicherung.

Jetzt von den Bundles beim S-Privat-Schutz profitieren und schon ab der dritten Versicherung 10 % Nachlass sichern!

MEHR ERFAHREN

Was bedeutet „jung“ – bis zu welchem Alter greifen die Konditionen?

Thorsten Körner: Den besonderen „junge Leute Rabatt” gibt es bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres. Was die Mitversicherung über die Eltern angeht, gibt es keine starre Begrenzung: Wir orientieren uns vielmehr an der Lebensphase. Viele hängen inzwischen an ihre erste Ausbildung noch ein Studium – danach sind sie natürlich etwas älter als jemand, der nach der Realschule eine Berufsausbildung begonnen hat und anschließend direkt in den Beruf einsteigt. Während der Erstausbildung ist man über die Eltern versichert. Im Falle einer Zweitausbildung gebe ich immer den dringenden Rat: Bevor Sie sich selbst versichern, fragen Sie bei Ihrer bzw. bei der Versicherung Ihrer Eltern erst nach, ob eine Anschlussversicherung möglich ist. Viele Versicherungen leisten dies nicht, aber wir schauen für unsere Kunden immer ganz individuell, ob es eine solche Option mit unserem Partner, der Provinzial, gibt. Denn dann ist die eigene Versicherung noch gar nicht nötig.

„Grundsätzlich kann man sagen: Wenn Sie als junger Mensch einen eigenen Hausstand haben, machen Hausrat, Haftpflicht und eine kleine Unfallversicherung immer Sinn.“

Thorsten Körner
Geschäftsführer der S-Nova

Jetzt habe ich also meine notwendigen Versicherungen abgeschlossen und mir passiert etwas – durch eine Unachtsamkeit verursache ich zum Beispiel mit dem Fahrrad einen Unfall. Was passiert als Nächstes?

Thorsten Körner: An dem Punkt wird Versicherung erlebbar. Kein Mensch braucht eigentlich eine Versicherung – bis zu genau diesem Zeitpunkt. Hier hat die S-Nova zwei Optionen für junge Menschen, um ihnen das leidliche Ausfüllen von Formularen zu ersparen:

  1. Die Schadens-Hotline: Bei Bagatellschäden bekommen Sie schon am Telefon eine Aussage darüber, ob und wie weit die Versicherung greift. Zum Beispiel erfahren Sie, wenn Sie den beschädigten Gegenstand einfach neu kaufen und die Rechnung an die Versicherung schicken können. Wird es komplizierter, wird der Schaden während des Telefonats aufgenommen und Sie erhalten eine Schadenanzeige.
  2. Website & App: Über die Website und in der App kann ein Schaden mit wenigen Klicks gemeldet werden. Daraufhin setzt sich die S-Nova mit Ihnen in Verbindung.

Wenn es sich um einen kleinen Schaden handelt und Ihre Versicherung eine Selbstbeteiligung vorsieht, macht es generell Sinn, abzuwägen: Was kostet der Ersatz und wie hoch ist meine Beteiligung? Die Beteiligungshöhe können Sie entweder in der Versicherungspolice nachlesen oder bei Ihrer Versicherung erfragen. Hier erfahren Sie auch, ob Sie vielleicht einen Tarif mit Rabattschutz haben. Dieser gibt Ihnen einmal im Jahr einen Freifahrtschein, durch den Ihre Schadenfreiheitsklasse im Schadensfall nicht hochgesetzt wird.

Zudem ein Tipp an alle Autofahrer: Treffen Sie am Unfallort keine Aussage über Schuld oder Nichtschuld. Das klärt die Versicherung für Sie.

Wie finde ich genau heraus, welche Versicherungen für mich ganz persönlich sinnvoll sind?

Thorsten Körner: Da bietet die S-Nova etwas ganz Besonderes: den kostenfreien Versicherungscheck. Der funktioniert wie der Besuch beim Arzt, wenn für die Anamnese abgefragt wird, was man eigentlich hat. Wir nehmen also im gemeinsamen Gespräch auf, ob Sie ein Fahrrad haben oder ein Auto, ob Sie noch bei Ihren Eltern leben und so weiter. Danach bekommen Sie eine unverbindliche Empfehlung.

Aber grundsätzlich kann man sagen: Wenn Sie als junger Mensch einen eigenen Hausstand haben, machen Hausrat, Haftpflicht und eine kleine Unfallversicherung immer Sinn.

Sie möchten den kostenlosen Versicherungscheck in Anspruch nehmen? Dann vereinbaren Sie direkt einen Termin:

Und wer schon ab 25 Euro monatlich Euro flexibel und professionell in die Geldanlage starten möchte, findet mit bevestor den idealen Partner:

Mehr erfahren

Ähnliche Artikel

Für SG-Fans und alle, die es noch werden

Jetzt eins von drei SG-Trikots gewinnen

Ab sofort verlosen wir unter allen Newsletteranmeldungen 3x 1 Trikot der SG-Flensburg-Handewitt – selbstverständlich handsigniert.

Sicher im Business

So wird deutscher Mittelstand international

Das Auslandsgeschäft als Wachstums-Chance

Internationale Märkte bieten viele Chancen – für kleine und mittelständische Unternehmen ebenso wie für Großkonzerne. Aber wie sieht es mit den Risiken aus? Der Flensburger Unternehmer Daniel Jonas zeigt: Mit dem richtigen Finanzpartner sind sie handhabbar.

Für Unternehmer mit Weitblick

Der kostenlose Online-Businesscheck

Vom Fachkräftemangel bis zum Umsatzrückgang in der Coronapandemie: In Unternehmen läuft es nicht immer rund. Der Businesscheck prüft bequem online, wie es um Ihre Firma steht, und gibt individuelle Handlungsempfehlungen.