Weil's um mehr als Geld geht.
Aktuell

Anlagelust und Investitionsscheu

Nospa-Halbjahresbilanz

Vor gut eineinhalb Jahren hat der Coronavirus auch Deutschland erreicht. Mittlerweile liegt die dritte Welle hinter uns, welche die Nospa und die meisten unserer Kunden stabil überstanden haben.

"Wir liegen auf Plan" - der Vorstandsvorsitzende der Nospa, Thomas Menke kann heute, fast eineinhalb Jahre nach dem ersten Lockdown, zuversichtlich nach vorne schauen. Während wir im März 2020 alle nicht wussten, was uns erwartet, kommen wir heute der Normalität immer näher. Dass die meisten unserer Kunden und damit auch wir die Krise bisher bewältigen konnten, liegt auch an der ausreichenden Kapitalisierung der Unternehmen, ihren angepassten Geschäftmodellen und der staatlichen Unterstützung. 

Wichtig sind jetzt deutliche Signale für eine Rückkehr zur Normalität. Dafür bedarf es einer langfristigen, konsequenten Strategie im weiteren Umgang mit dem Virus."
Thomas Menke, Vorstandsvorsitzender der Nospa

Doch noch investieren die meisten Unternehmen noch nicht in dem Maße wie vor der Pandemie. Grund sind Engpässe bei Materialien und Handwerkerleistungen. Während sich dadurch das Kreditvolumen der Nospa kaum verändert, wachsen die Einlagen weiter. Vermögen, für die es schon lange keine Zinsen mehr gibt.  

Auf der Suche nach Anlagealternativen

Die manifestierte Niedrigzinsphase hat in den letzten Jahren so manch klassischen Sparer in andere Anlagemöglichkeiten wechseln lassen. Versicherungen, Wertpapiere und Immobilien sind Alternativen, die eine immer höhere Nachfrage verzeichnen. Die aktuellen Sorgen um einen weiteren Anstieg der Inflation und die Diskussion um Verwahrentgelte beflügeln diese Entwicklung. Fast 10.000 Wertpapier-Sparverträge wurden in den ersten sechs Monaten dieses Jahres bei der Nospa abgeschlossen - doppelt so viele wie im Vorjahreszeitraum. Mehr lesen

Immer mehr Kunden suchen nach attraktiven und innovativen Lösungen, um ihre Geldanlage mit dem Gedanken der Nachhaltigkeit zu verbinden. Schon heute gibt es ein breites Angebot nachhaltiger Optionen. Diese umfassen sowohl Investmentfonds und Vermögensverwaltungsprodukte als auch Zertifikate. Wir arbeiten kontinuierlich daran, dieses Angebot auszubauen. 

Mehr erfahren

Weil's um mehr als Geld geht

Die ersten sechs Monate dieses Jahres hat die Nospa auch dafür genutzt, ihre Nachhaltigkeitsstrategie weiter mit Leben zu füllen. Das Angebot nachhaltiger Geldanlagemöglichkeiten ist das eine, das andere ist die Unterstützung regionaler Projekte, welche auf den sozialen und klimafreundlichen Ausgleich der Gesellschaft fokussiert sind. Dafür haben wir jede Menge Gespräche mit Vereinen, Verbänden und Stiftungen geführt, um dauerhafte Kooperationen zu schließen. Denn wenn jeder von uns heute seinen noch so kleinen Beitrag leistet, können wir morgen gemeinsam Großes erreichen. 

Wer, wenn nicht wir...

Darüber hinaus stellen wir 25.000 Euro in diesem Jahr bereit, um Vereine dabei zu unterstützen, sich nachhaltiger aufzustellen. Noch bis 20. August 2021 können Sie uns dafür Ihre Bewerbungen schicken. Das geht ganz einfach per E-Mail. Alle Informationen dazu finden Sie hier. 

Ähnliche Artikel

Jetzt Tickets für Johannes Oerding gewinnen!

Unser großes Gewinnspiel zum nospaOPENAIR

Ab sofort verlosen wir 2x2 Konzertkarten für Johannes Oerding auf dem nospa.OPENAIR in Schleswig! Einfach bis zum 28.02.2022 für unseren Newsletter anmelden, automatisch am Gewinnspiel teilnehmen und mit ein bisschen Glück am 18.09.2022 ab 20 Uhr mitrocken:

Aktuell

Investieren bei Kaffee und Kuchen

Mit bevestor Cent-Sparen ganz nebenbei Geld anlegen

Beim Latte Macchiato mit Freunden in der Husumer Altstadt, beim Shoppen in Flensburg oder beim Ticketkauf fürs nächste nospa.OPENAIR. Wussten Sie, dass Sie bei all diesen und vielen anderen Zahlungen automatisch sparen können?

Sparen und Anlegen

Raus aus dem Zinstief?

Der richtige Einstieg in den Kapitalmarkt

Sinkende Zinsen, Zinstief, Negativzins. Wer sich mit Sparen und Vorsorge beschäftigt, kommt um diese Begriffe nicht herum. Und doch sind auch im Nospa-Gebiet viele Sparer aus Vorsicht noch auf klassischen Wegen unterwegs. Wie gelingt Ihnen der Umstieg auf den Kapitalmarkt?