Weil's um mehr als Geld geht.
Sparen und Anlegen

Raus aus dem Zinstief?

Der richtige Einstieg in den Kapitalmarkt

Sinkende Zinsen, Zinstief, Negativzins. Wer sich mit Sparen und Vorsorge beschäftigt, kommt um diese Begriffe nicht herum. Und doch sind auch im Nospa-Gebiet viele Sparer aus Vorsicht noch auf klassischen Wegen unterwegs. Wie gelingt Ihnen der Umstieg auf den Kapitalmarkt?

Ein schmaler Grat
Eigentlich dürften wir als Schleswig-Holsteiner beim Blick auf die Sparerstatistik sehr positiv gestimmt sein: Denn mit einem Anteil von 70,5 % regelmäßiger Sparer liegt der echte Norden dicht hinter Baden-Württemberg, dem Traditionsland der Sparer, und gleichauf mit Niedersachsen/Bremen. Ein Blick auf die meistgenutzten Formen der Geldanlage relativiert diese optimistischen Zahlen dann allerdings wieder etwas.

In einer Umfrage aus dem Frühjahr 2021 gaben 47 % der Befragten an, das eigene Girokonto zum Sparen zu nutzen, ein fast ebenso großer Teil nannte das Sparbuch. Wer bei diesen beiden Geldanlagen hofft, dass sich sein Vermögen vermehrt, schlägt dabei in Zeiten des Nullzinses leider den falschen Weg ein. Ganz im Gegenteil: Einige Sparer sind inzwischen sogar von sogenannten Straf- oder Negativzinsen betroffen. Das heißt, sie bekommen nicht nur keine Zinsen, sondern verringern ihr Vermögen sogar. Erst weit hinter Girokonto und Sparbuch folgen in der Umfrage rentablere Anlageformen wie die Lebensversicherung (30 %), der Bausparvertrag (28 %), Immobilien (26 %) oder Investmentfonds (23 %).

Neues wagen
Besonders Kunden und Sparern, die sich bisher noch nicht an Aktienmarkt, Investmentfonds & Co. vorgewagt haben, ermöglichen Kombinationsangebote einen sanften Einstieg am Kapitalmarkt. Dabei teilen Sie eine Summe X, die Sie anlegen möchten, auf ein Festgeldkonto einerseits und ein Depot andererseits auf.

Die großen Vorteile: Für den auf das Festgeldkonto eingezahlte Betrag profitieren Sie für einen definierten Zeitraum von einer festen Verzinsung. Gleichzeitig können Sie mit Ihrem Depot erste Schritte in der Welt der Investmentfonds wagen und sich bei der Auswahl passender Produkte die Expertise Ihres Beraters einholen. Ganz nach Ihren Interessen sowie Risikofreude und Sicherheitsbedürfnis haben Sie die Möglichkeit, Ihren Schwerpunkt zum Beispiel auf innovative Wirtschaftszweige, die nachhaltige Geldanlage oder auch sozial engagierte Organisationen zu legen.

Raus aus dem Zinstief*

Ein solches Kombinationsangebot ist die Nospa KombiAnlage: Hierbei sichern Sie sich 2,00 % Verzinsung auf 12 Monate auf dem Festgeldkonto.

  • Kombination aus 30 % Festgeld und 70 % Fondsanlage zzgl. Fondssparplan
  • Persönliche Beratung mit individueller Fonds-Zusammenstellung aus dem umfangreichen Portfolio der Nospa
  • Mindestanlagesumme: 10.000 Euro

Termin vereinbaren

*Die wesentlichen Anlageinformationen, Verkaufsprospekte und Berichte zu den Investmentfonds erhalten Sie in deutscher Sprache kostenlos in der Nord-Ostsee Sparkasse. Die Kosten, die beim Erwerb der Investmentfondsanteile anfallen, entnehmen Sie bitte der Kostenaufstellung für den Investmentfonds. Die Kosten, die Ihnen für den Erwerb der Anteile des ausgewählten Investmentfonds entstehen, bleiben davon unberührt, ob Sie diese Anteile im Rahmen der Nospa KombiAnlage oder unabhängig hiervon direkt erwerben. Für das S-Festgeld im Rahmen der Nospa KombiAnlage entstehen keine Kosten.

Ähnliche Artikel

Jetzt Tickets für Johannes Oerding gewinnen!

Unser großes Gewinnspiel zum nospaOPENAIR

Ab sofort verlosen wir 2x2 Konzertkarten für Johannes Oerding auf dem nospa.OPENAIR in Schleswig! Einfach bis zum 28.02.2022 für unseren Newsletter anmelden, automatisch am Gewinnspiel teilnehmen und mit ein bisschen Glück am 18.09.2022 ab 20 Uhr mitrocken:

Freie Fahrt voraus!

Was kostet das erste eigene Auto?

Wie die erste eigene Wohnung ist auch das erste Auto ein großer Schritt im selbstbestimmten Leben. Schließlich soll es eine Welt der ungeahnten Möglichkeiten, spannenden Abenteuer und endlosen Roadtrips eröffnen. Was gibt es also bei der Wahl des fahrbaren Untersatzes zu beachten?

Mein Weg ins Eigenheim

Das Plus für Bausparer und Wohnträumer

Mit der Wohnungsbauprämie schneller ins Eigenheim

Gerade durch die Erfahrungen aus der Coronakrise erfüllt Wohneigentum für viele Menschen bei uns im Norden zwei wichtige Aufgaben: als persönlicher Rückzugsort und als Altersvorsorge. Förderungen wie die Wohnungsbauprämie machen das Ganze erschwinglicher.